SUBEX ist ein Pionier im Tauchsport-Tourismus

SUBEX wurde im Jahre 1965 von den beiden Tauchpionieren Walti Guggenbühl und René Galster mit der Gründung der ersten Schweizer Tauchschule (damals noch EUROSUB) auf der Insel Elba aus der Taufe gehoben. Schon bald danach wurden die landgestützten Aktivitäten erfolgreich mit ersten Odyssée-Tauchkreuzfahrten bereichert.

 

Weil das Mittelmeer nur während des Sommerhalbjahres ideale Tauchbedingungen bietet, musste für die Wintermonate eine geeignete Alternative gefunden werden. Da die beiden Pioniere bereits 1964 anlässlich einer mehrmonatigen Tauchexpedition die Riffe um Port Sudan kennen gelernt hatten lag es nahe die Expansion am Roten Meer zu suchen.

 

1971, kurz nach dem 6-Tage-Krieg, fand mit einer kleinen Erkundungsgruppe ein erster Vorstoss in den Sinai statt, welcher damals noch unter Israelischer Besatzung stand. Das dort Gesehene und Erlebte vermochte derart zu begeistern, dass umgehend ein Plan entstand der dann in Kürze umgesetzt wurde: 1972 wurden zwei Land-Rover samt Anhänger mit umfangreicher Ausrüstung beladen, nach Israel verschifft und nach Sharm-el-Sheikh gefahren. Die berühmten SUBEX-Sinai-Safari-Programme waren geboren, welche bis 1985 erfolgreich durchgeführt worden sind. Während diesen Jahren wurde die gesamte Sinai-Küste betaucht, erforscht und dabei nicht nur ein grosses UW-Paradies entdeckt, sondern auch das grosse touristische Potential dieser Gegend erkannt. Lange Zeit wurde die Sinaiküste unter Tauchern als Geheimtip gehandelt.

 

Parallel dazu erkundete René Galster 1972 die Malediven, was zum dritten Standbein des SUBEX-Unternehmens wurde. Mehr als 20 Jahre lang war SUBEX auch dort erfolgreich präsent!

 

Das SUBEX eigene Reisebüro (SUBEX-Reiseservice AG) kreierte dazu weltweit Sonderreisen, die von beiden Gründern über Jahre als profunde Kenner persönlich begleitet worden sind. Kaum eine Destination im Korallengürtel rund um den Erdball wurde dabei nicht bereist.

 1985 ergab sich in Hurghada die Möglichkeit, ganzjährig eine Tauchbasis zu betreiben. Diese Gelegenheit liessen sich Johann und Verena Vifian, damals als Tauchlehrer auf Elba beschäftigt, nicht entgehen und zogen kurzentschlossen nach Ägypten.

Durch eisernen Willen und unermüdlichen Einsatz entstanden nach und nach die SUBEX-Basen Hurghada, Sharm-el-Sheikh und El Quseir. Diese wurden im Jahre 2014 durch die jüngste SUBEX-Basis im Baron Palace Hotel in Sahl Hasheesh ergänzt.

Heute blickt SUBEX stolz auf insgesamt 45 Jahre Erfahrung am und im Roten Meer zurück!

 

Firmenstrategische Überlegungen sowie Gedanken über die Nachfolgeregelungen des Unternehmens führten dazu, dass 1999 alle Tauchbasen ausserhalb Ägyptens sowie auch das Reisebüro in der Schweiz verkauft wurden und sämtliche SUBEX-Aktivitäten ans Rote Meer verlegt worden sind.

Geblieben ist die SUBEX-Europa-Zentrale, ein Info-Büro in der Schweiz, zuständig für Logistik sowie für sämtliche Fragen bezüglich der Aktivitäten am Roten Meer. Der Gründer René und seine Frau Trudi Galster betreuen die SUBEX Gäste von dort aus.

Share