Kultur und Bevölkerung Ägyptens

Ägypten hat eine Fläche von 1.001.449 km² und rund 83 Millionen Einwohner (Stand: Juni 2011). In der Hauptstadt Kairo leben rund 20 Millionen Einwohner.

Geschrieben wird hauptsächlich modernes Hocharabisch, gesprochen wird der im Nahen Osten meist verbreitete Dialekt ägyptisch-arabisch. Als Fremdsprache weit verbreitet besonders in den Tourismusgebieten ist Englisch, sowie Deutsch und Italienisch.

Über 90 Prozent der Ägypter sind Muslime (davon 99 Prozent Sunniten, 1 Prozent Schiiten); circa acht Prozent Christen (davon 91 Prozent koptisch-orthodox, 4,5 Prozent koptisch-katholisch) , zwei Prozent gehören sonstigen Religionsgemeinschaften an.

Die Landeswährung ist das Ägyptische Pfund (EGP). Den aktuellen Währungskurs gibt es >hier

Ägypten ist eine Republik mit Präsidialregime. Das Parlament wurde nach dem Sturz des ehemaligen Präsidenten Hosni Mubarak im Februar 2011 aufgelöst. Neuwahlen sind für November vorgesehen. Nach dem Rücktritt Mubaraks hat der Oberste Rat der Streitkräfte unter Führung von Feldmarschall Mohamed Hussein Tantawi die Staatsgewalt übernommen. Seit März 2008 ist Essam Scharaf Ägyptens Ministerpräsident. Neue Präsidentschaftswahlen sind ebenfalls für November vorgesehen.

Die Unruhen und Demonstrationen haben sich während und nach der Revolution fast ausschliesslich nur auf die Ballungszentren Kairo, Suez und Alexandria beschränkt. Die Urlaubsgebiete am Roten Meer waren nicht davon betroffen. In den touristischen Gebieten spürt der Urlauber nichts davon, dass das Land in der Demokratisierungsphase ist und unter Militärregierung steht.

Quelle: Auswärtiges Amt

Share